27. Februar 2018

Blue Fall (Blue 1)
Rezensionsexemplar
Werbung
(Nach §6 TMG ist dieser Beitrag
als Werbung zu kennzeichnen.)
(Quelle: Amazon)

Jo Schneider verfasst als Autorin leidenschaftlich kreative Texte. Zu jeder Tageszeit schreibt sie hier und da ein paar Zeilen, woraus irgendwann auch Romane wurden. Ihre neueste Fantasy-Reihe ist mit dem Auftakt „Blue 1 – Blue Fall“ seit Jänner im Dark Diamonds-Verlagsprogramm und die Saga handelt von Grayson und seiner Lucy.

Klappentext:
Wild wie ein Herbststurm, mit Augen so blau wie die Unendlichkeit... Seit Grayson Lucia zum ersten Mal begegnet ist, bekommt er ihren Anblick nicht mehr aus dem Kopf. Doch so plötzlich, wie sie in sein Leben getreten ist, verschwindet sie auch wieder und lässt nichts zurück außer eine unbeschreibliche Sehnsucht nach ihrem strahlenden Lachen und ihrem leuchtenden Wesen. Grayson setzt alles daran, Lucia wiederzufinden, und ahnt dabei nicht, dass sie Geheimnisse birgt, die nicht nur seine, sondern die ganze Welt verändern könnten…

Im Jahr 2126 spielt die Story, in Swanson Coast in den Vereinigten Staaten bei Portland. Aus der dritte Person von Graysons Blickwinkel aus wird die Story erläutert. Die Hauptfigur Grayson scheint sehr erfolgreich, intelligent und oft in Gedanken versunken zu sein. Er kommt aber sehr charmant, aber schüchtern und fast jugendlich rüber. Seine Freundin Lucy, liebevoll Lady Blue-Eye genannt, ist ehrlich, offen, wunderschön, herzlich, eine Frohnatur, frech, scheint aber ein Geheimnis zu haben.

Vor allem ein malerisch plätschernder und fesselnd schöner Schreibstil zeichnet die Autorin aus. Sie verwendet eine starke Sprache mit märchenhaften Floskel und zauberhaften Metaphern. Schillernde Beschreibung von Szenen und Handlungen wirken oft wie in Watte gepackt. Abgerundet wird das Ganze von einem herrlichen Humor und triefendem Sarkasmus.

Insgesamt herrschen im Buch enorm emotionale Gefühlswelten mit Gedankenmonologe vom Feinsten. Spritzige und zugleich ironische Kommentare sind durchläufig anzutreffen sowie Verzweiflung und Machtlosigkeit treffen auf Hoffnung sowie sinnliche Szenen.


Unterm Strich kommt man locker und leicht in die Erzählung hinein, nach und nach geht man ins Fiebern über. Darüber hinaus ist man trotzdem mitten drinnen im Geschehen. Nach ein paar Seiten als Prolog in der Gegenwart wird immer zwischen „Realität“ und Verhangen hin und her gesprungen. Dadurch werden beide Geschichtsverläufe offengehalten und lassen auf eine erschütternde Prognose bangen.

Durch und durch sind die Zeitsprünge fast zum Haare raufen spannend, wodurch zusätzlich viel Hintergrundwissen preisgegeben werden. Irgendwie ist es zuerst aber eher zäh im Lesefluss, dann wird es wieder interessant. Im letzten Drittel kommt es zur Sache und die Dramatik steigt aufgrund der Enthüllungen.

Viel Hightech fasziniert den Leser zu Beginn ziemlich, dann wird aber ein gewisser Grad überschritten und es verwirrt eher. Insgesamt ist das Ende gut gemacht und in Szene gesetzt. Alles in allem ist der Schluss fies und offen, hat aber die Erwartung getroffen und erfüllt.
Blue 1 – Blue Fall ist ein gut gemachter Auftakt der Blue-Reihe von Jo Schneider. Die Autorin konnte mir ihrem malerischen und fast märchenhaften Schreibstil, spritzig ironischen Kommentaren, viel Dramatik und tollen Zeitsprüngen den Leser in ihren Bann ziehen und macht Lust auf die weiteren Bände der Blue-Reihe.

(Ein Dank an den Dark Diamonds-Verlag sowie Netgalley.de für das Rezensionsexemplar.)


Blue Fall (Blue 1) erhält von mir 3,5 von 5 Blüten.




Titel: Blue Fall (Die Blue-Reihe 1)
Autorin: Jo Schneider
Erscheinungsdatum: 25.01.2018
Verlag: Dark Diamonds
ISBN: B078W87XPG
Seiten: 361
Sprache: Deutsch
Preis: € 4,99 Kindle-Ebook

Alle Bände der gefühlvollen Fantasy-Reihe von Jo Schneider: 
-- Blue Fall (Die Blue-Reihe 1)
-- Blue Love (Die Blue-Reihe 2) 
 
-- Blue Soul erscheint im April 2018

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.