12. September 2018

Rezension Lost Life Found Love

Lost Life Found Love
Rezensionsexemplar
Werbung
(Nach §6 TMG ist dieser Beitrag
als Werbung zu kennzeichnen.)
https://www.amazon.de/Lost-Life-Found-Love-Taus-ebook/dp/B07H6YM7T1/ref=sr_1_fkmr0_1?ie=UTF8&qid=1536604388&sr=8-1-fkmr0&keywords=ina+taus+lost+life+find+love
(Quelle: Amazon)

Die Autorin Ina Taus habe bereits nach zwei Büchern – „Stronger“ und „Alles, was ich mir wünsche“ – ins Herz geschlossen. Heute erscheint ihr neues Buch „Lose Life Find Love“ in dem es um die jungen Erwachsenen Alex und Moritz sowie deren Freundeskreis geht.
 
Klappentext:
Nachdem der 19-jährige Moritz von Zuhause ausgezogen ist, will er vor allem eines: Endlich sein Leben genießen und nicht mehr verstecken, wer er wirklich ist. In einem Club trifft er auf Alex, der ihn sofort fasziniert, aber niemanden zu nah an sich heranlässt. Auf den ersten Blick perfekt für Moritz, der sich wegen seiner Vergangenheit auf nichts Festes einlassen will. Doch Moritz' Herz übernimmt die Führung und sorgt für mächtig Chaos: In seinem Kopf, aber auch bei Alex, dessen ablehnende Haltung langsam zu bröckeln beginnt …

Ausdrucksvolle Kapitelgestaltung überzeugen gleich zu Beginn. In Ich-Form aus der Sichtweise von Moritz wird die Story erzählt. Moritz ist durch aus mürrisch und schlecht gelaunt, ist der Sarkasmus auf zwei Beinen, studiert Betriebswirtschaft, ist heimlich schwul und tierlieb. Alex hingegen ist oft grantig, hat wohl einen Hass auf die Welt, wirkt irgendwie verkorkst und griesgrämig, skeptisch aber dennoch wie Moritz auf seine Art herzlich unschuldig.
 
Insgesamt ist der Schreibstil der Autorin wie gewohnt herzlich einfach und zugleich feminin detailliert sowie malerisch schillernd. Ina Taus Sprache im Buch ist vollgepackt mit verzaubernden Metaphern und herzerweichenden Szenenbeschreibungen, aber auch jugendlich schlichten und etwas provokativen, maskulinen Erläuterungen.

Viel Sarkasmus und Ironie kommt bei der Autorin zum Einsatz, die indirekt und auf individuelle Weise als trockener und saukomischer Humor getarnt sind und dem Leser dadurch viele Lacher abverlangen. Gefühle werden mit viel Charme geschildert und authentisch sowie zugleich oft schlicht in Szene gesetzt- spiegelt perfekt die sexuelle und emotionale Unsicherheit der Jungs wieder.

 

Ein im Prolog als Brief eingearbeiteter Start ist sehr erschütternd sowie hoch emotional. Man ist sofort mit Herz und Seele beim Lesen dabei und man fliegt unaufhörlich durch die Seiten. Durch den erzeugten Zeitsprung und die relativ jugendliche Erzählweiße mit vielen Gedankenmonologen kommt man flott in einen zügigen Lesefluss rein und verschlingt die ersten Kapitel wie im Fluge.

Außerdem schließt man vor allem Moritz schnell in sein Herz und will wissen wie es mit Alex weitergeht. Weitgehend plätschert die Erzählung mit spannenden Enthüllungen dahin, sie wird aber gerade zum Schluss etwas zu blumig und kitschig sowie etwas zu unrealistisch für meinen Geschmack. Alles in allem ist das Ende dennoch passend und gelungen.

„Lose Life Find Love“ ist eine Story über das Comming out mit viel Gefühlschaos wie körperliche Nähe und Distanz, Unsicherheiten, Verlangen aber auch das emotionale Verwirrtsein, Verschlossensein sowie Verliebtsein. Auch das jugendliche Entdecken und Erfahren wird hier schön in Szene gesetzt.

Lose Life Find Love ist eine wunderschöne Comming out-Geschichte mit viel Humor, Herz und Charme. Die Autorin Ina Taus überzeugt den Leser in vielen Passagen mit ihren verzaubernden Metaphern, einer herzerweichenden Story, erschütternden Wendungen sowie zwei jugendlich dynamischen, männlichen Hauptfiguren.

(Ein Dank an Ina Taus für das Rezensionsexemplar.)


Lost Life Find Love erhält von mir 3,5 von 5 Blüten.



Titel: Lost Life Found Love
Autorin: Ina Taus
Erscheinungsdatum: 12.08.2018
Verlag: Amazon
ASIN:B07H6YM7T1
Seiten:256
Sprache: Deutsch
Preis: € 3,99 Kindle-Ebook

2. September 2018

Fight for us
Rezensionsexemplar
Werbung
(Nach §6 TMG ist dieser Beitrag
als Werbung zu kennzeichnen.)
https://www.ullstein-buchverlage.de/nc/buch/details/fight-for-us-9783958183605.html


Die Sehnsüchtig-Reihe von Eva Fay hat mich auf ganzer Linie begeistert und deshalb musste ich unbedingt das neue Buch von der Autorin lesen. In „Fight for us“ geht es um Tommaso und Evina, die beide keinen guten Start in Leben hatten.
 
Klappentext:
Evina Castellos Leben scheint perfekt: Sie ist glücklich verheiratet, leitet ein erfolgreiches Unternehmen und engagiert sich in ihrer Stiftung gegen die Misshandlung von Frauen und Kindern. Die düsteren Tage ihrer Vergangenheit hat sie hinter sich gelassen. Glaubt sie. Als sie auf einer Charity-Veranstaltung von ihrem Mann sitzengelassen wird, lernt sie Tommaso De Santis kennen.
Der Milliardär ist nicht nur sexy, sondern macht Evina auch Avancen. Weil er die Stiftung bei einem Projekt unterstützt, müssen die beiden zusammenarbeiten und kommen sich dabei näher. Aber Evina plagt das schlechte Gewissen. Doch dann holt die Vergangenheit sie brutal wieder ein und plötzlich ist Tommaso alles, was zwischen ihr und dem Abgrund steht …

In Rom sowie teilweise in Mailand spielt die Story und wird abwechselnd in Ich-Form aus Tommassos und Evinas Sicht erläutert. Tommaso ist ein Einzelgänger mit verwurzelter Vergangenheit, kann und will sich nicht binden, ist etwas aggressiv, selbstgefällig und über drüber selbstbewusst. Evina hingegen ist verheiratet, verkuppelt Leute in ihrer Agentur, ist ehrgeizig, versteckt sich jedoch hinter einer selbst errichteten Fassade.

Vor allem zeichnet sich Eva Fay durch einen prickelnd leichten zugleich fesselnd leidenschaftlichen und dann wieder locker weich wie Watte verpackten Schreibstil aus. Die Sprache ist einfach und mit vielen formschönen Vergleichen sowie viel Charme, Herz und ein bisschen Kitsch versehen- genau richtig fürs Lesen vorm Schlafen gehen.

Außerdem geschehen die Szenenbeschreibungen spielerisch, malerisch sowie einprägsam. Außerdem ist die ernste und zum Nachdenken anregende Thematik verpackt mit starken Ereignis- und Gedankenketten, die unter die Haut genau ins Herz gehen. Die Geschichte ist sehr feminin durch die breitgefächerten Gefühle auch beim männlichen Part. Sie wirken aber keinesfalls klischeehaft oder unauthentisch.


Darüber hinaus gibt es nachvollziehbare und schön gesetzte Perspektivenwechsel und die knisternde Grundstimmung zwischen den Protagonisten ist praktisch zum Greifen nahe. Man kommt relativ zügig in die Story und in das Lesen rein. Bereits nach einigen Seiten verschlingt man die Geschichte quasi mit Haut und Haaren.

Erschütternde Enthüllungen sowie schicksalshafte Szenenwechsel regen den Lesefluss an und es wird permanent Spannung aufgebaut. Beide parallelen Geschichten werden flott zu einer verwoben, was für mich persönlich ein tolles Stilmittel ist. Laufend lässt das Buch die Gedanken sowie die Emotionen tanzen. Vor allem die aufkommende sexuelle und zugleich erotische Spannung fesseln den Leser.

Dennoch bleibt der Erzählstil erfrischend schlicht mit Charme, Humor und Herz, aber auch erschütternde zum Teil brutale Wendungen in Form von Rückblenden halten den Leser gebahnt bei der Geschichte. Schließlich endet die Story in einem sehr geladenen und spektakulären Ende.
  
Fight for us ist eine hoch emotionale, erschütternde und zugleich zum Nachdenken anregende Story der österreichischen Autorin Eva Fay, die eindeutig unter die Haut und direkt ins Herz geht. Die Autorin überzeugt mit malerischen Szenenbeschreibungen, einen abwechslungsreichen Schreibstil, schicksalshaften Wendungen sowie einem geladenen Ende.

(Ein Dank an Eva Fay, den Forever by Ullstein-Verlag sowie Netgalley für das Rezensionsexemplar.)


Fight for us erhält von mir 5 von 5 Blüten.




Titel: Fight for us
Autorin: Eva Fay
Erscheinungsdatum: 03.09.2018
Verlag: Forever by Ullstein
ISBN: B07GNF6RR2
Seiten: 310
Sprache: Deutsch
Preis: € 3,99 Kindle-Ebook

26. August 2018

Der Kampf um die Krone (Die Magie der Königreiche 2)
Rezensionsexemplar
Werbung
(Nach §6 TMG ist dieser Beitrag
als Werbung zu kennzeichnen.)
https://www.carlsen.de/epub/der-kampf-um-die-krone-die-magie-der-koenigreiche-2/97061
(Quelle: Impress-Verlag)


Valeria Bell hat voriges Jahr den ersten Teil von der „Die Magie der Königreiche“-Reihe veröffentlich, welcher den Titel „Das verlorene Königreich“ trägt. Mir hat der erste Band richtig gut gefallen und deshalb musste ich unbedingt wissen, wie es mit Skyler und Wiliam in der Fortsetzung „Der Kampf um die Krone“ weitergeht.
Klappentext (Achtung Spoiler-Gefahr!):
Die junge Königin Skyler kennt endlich ihre Bestimmung und setzt nun alles daran, ihr von Dämonen besetztes Reich zurückzuerobern. Gemeinsam mit William, dem gut aussehenden Krieger an ihrer Seite, begibt sie sich auf die Suche nach dem Magier Enderlin. Nur er kann Skyler helfen ihre magischen Fähigkeiten zu kontrollieren, damit sie für den Kampf um ihr Königreich bereit ist.
Doch der Weg zu ihm birgt viele Gefahren und noch mehr Komplikationen. Denn Skylers wachsende Gefühle für den Krieger machen sie immer mehr zur leichten Zielscheibe für ihre Feinde. Ein Fehler, den sie sich als rechtmäßige Königin auf keinen Fall leisten darf. Doch dann überschattet ein fürchterliches Unglück ihre Reise und Skyler muss alles riskieren, um das zu retten, was ihr wirklich wichtig ist…

In den Königreichen Andonia und Adrastea spielt die Geschichte und wird in Ich-Form aus Skylers Sicht erläutert. Im Allgemeinen hat die Story gute Kapitellängen und gelungene Wechsel der Szenen und wird von einer generell mystischen und knisternden Atmosphäre geprägt.

Vor allem ein bauschiger und weicher Schreibstil, der zugleich sehr feminin und dennoch fesselnd elegant ist, zeichnet die Autorin Valeria Bell aus. Die verwendete Sprache von ihr ist einfach jugendlich aber angereichert mit ausdrucksvollen Metaphern und faszinierenden sowie zugleich zauberhaften Vergleichen und Szenenbeschreibungen.

Auffallend ist, dass sie viel Gefühl in die Charaktere sowie Gedanken und Handlungen hineinlegt, leider aber auch öfters zu sehr schildert und ausschmückt, was etwas den Lesefluss schleppen lässt. Dennoch zeigt sich die Autorin in diesem Buch wieder mit Humor gepaart mit Herzlichkeit und Kampfgetümmeln.


Generell gelingt der Einstieg simpel und locker durch eine erfrischende Erzählweise. Man kommt flott ins Lesen rein und schwebt durch die Seiten sowie ebenso die Handlung nimmt schnell an Fahrt auf. Die Spannung wird über weite Strecken gehalten, durchaus wegen unerwarteter Wendungen und erschreckenden Enthüllungen.

Zusammenfassend hat die Autorin eine gute Grundidee mit ihrer Story und zeigt einfallsreiche Erzählstränge auf. Bis zum Ende wird die Dramatik ins unermessliche gesteigert und viele Herzmomente sowie unglaubliche Auflösungen begleiten den Leser in einem leidenschaftlichen sowie tränenreichen und aktionsgeladenen Abschluss der Reihe.

Der Kampf um die Krone ist ein gefühlsgeladener, tränenreicher und aktionsreicher Abschluss der Reihe von Valeria Bell. Die Autorin überzeugt den Leser mit viel Herz, Humor und Spannung sowie einem prickelnden Schreibstil, einfallreichen Wendungen und Grundideen sowie einem dramatischen und leidenschaftlichen Ende ihrer Reihe rund um Skyler und William.

(Ein Dank an den Impress-Verlag sowie Netgalley.de für das Rezensionsexemplar.)


Der Kampf um die Krone erhält von mir 4,5 von 5 Blüten.



 
"Liebe ist Liebe, egal wen es trifft."
aus "Der Kampf um die Krone" von Valeria Bell


Titel: Der Kampf um die Kronie (Die Magie der Königreiche 2)
Autorin: Valeria Bell
Erscheinungsdatum: 05.07.2018
Verlag: Impress
ASIN: B07DLRM8C9
Seiten: 268
Sprache: Deutsch
Preis: € 3,99 Kindle-Ebook

Alle Bände der romantisch-düsteren Reihe "Die Magie der Königreiche": 
  • Band 1: Die Magie der Königreiche. Das verlorene Königreich
  • Band 2: Die Magie der Königreiche. Der Kampf um die Krone

16. August 2018

Silberschwingen 2 - Rebellin der Nacht
Rezensionsexemplar
Werbung
(Nach §6 TMG ist dieser Beitrag
als Werbung zu kennzeichnen.)
https://www.thienemann-esslinger.de/planet/buecher/buchdetailseite/silberschwingen-rebellin-der-nacht-isbn-978-3-522-50578-9/


Vor ein paar Monaten habe ich den ersten Band von Emily BoldSilberschwingen 1 – Erbin des Lichts gelesen und einfach binnen fast eines Tages verschlungen. Nun ist der zweite Band „Silberschwingen 2 - Rebellin der Nacht“ veröffentlich worden und die Story rund um Thorn sowie Lucien geht weiter.
 
Klappentext (Achtung Spoiler-Gefahr!):

Thorn ist nicht länger ein normales Mädchen, sie ist ein mächtiges Halbwesen – zugleich Mensch und Silberschwinge. Ihre flammendroten Schwingen zeugen vom Verrat, den ihr Vater in den Augen des Clans einst begangen hatte. Deshalb wird Thorn nicht nur von deren Oberhaupt gejagt, sondern auch von dessen Sohn Lucien, dem sie ihr Herz geschenkt hat. Seines hat sie zugleich zerbrochen.
Thorn flüchtet ins sagenumwobene Glastonbury, um ihre Kräfte zu bündeln. Und als ihre Familie bedroht wird, muss sie das Erbe des Lichts in ihr zum Leuchten bringen, um eine jahrtausendealte Rebellion ein für allemal zu gewinnen!

In der Stadt London spielt die Geschichte von Emily Bold und wird in Ich-Form aus Thorns Sicht sowie aus Luciens Sicht in der dritten Person erzählt. Ebenso gibt es kurze Exkurse zu Nyx, Jake und anderen in der Erzählung. Beide Hauptprotagonisten sind stark aber auch individuell in ihrem Charakter und Temperament, was diesem Buch einen interessant und fesselnden Beigeschmack gibt.

Im Allgemeinen hat die Autorin einen stark fesselnden und vor Erwartung knisternden Schreibstil mit vielen leidenschaftlichen Episoden. Die Sprache ist jugendlich einfach, aber mit extrem gut gemachten und erläuternden Metaphern, die die Szenerie perfekt ins Bild setzen sowie aus faszinierend Art und Weise Lust auf mehr machen.

Vor allem in diesem Teil schafft es Emily Bold ein Wechselbad der Gefühle beim Leser zu erzeugen. Außerdem wirken die aneinander gereihten Gedankenketten nie überladen. Eine gelungene und spektakuläre Szenenbeschreibung wird durch fantasievolle und zauberhaft malerische Elemente erzeugt.


Durch den Prolog erfolgt sofort Dramatik nach den ersten Sätzen und man kommt eigentlich augenblicklich wieder ins Lesen rein. Erschütternde und teilweise brutale sowie einschneidende Wendungen, die man so definitiv nicht erwartet wechseln sich mit fließenden sowie stimmigen Szenenwechseln ab. Ebenso sind die Kapitellängen angenehm.

Nach und nach nimmt die Geschichte immer mehr Fahrt auf. Spannung wird kontinuierlich aufgebaut und durch unvorstellbar einschneidende und erschütternde Enthüllungen sowie Wendungen verstärkt und gesteigert. Ein geniales Finale mit vielen Tränen, Luftschnapp-Momenten und unerwarteten Ereignissen schaffen es, dass der Leser quasi durch die Geschichte hindurchfliegt und voll auf seine Kosten kommt.
Silberschwingen 2 – Rebellin der Nacht ist ein auf ganzer Linie überzeugender und ebenso spektakulärer sowie effektvoller Folgeband der Reihe von Emily Bold. Die Autorin zieht den Leser mit ihrem fesselnd leidenschaftlichen Schreibstil, erschütternden Wendungen sowie Luftschnapp-Momenten und einem genialen Finale in ihrem Bann.

(Ein Dank an den Thienemann-Esslinger Verlag sowie Netgalley.de für das Rezensionsexemplar.)


Silberschwingen 2 - Rebellin der Nacht erhält von mir 5 von 5 Blüten.




Titel: Silberschwingen 2 - Rebellin der Nacht
Autorin: Emily Bold
Erscheinungsdatum: 17.07.2018
Verlag: Thienemann-Esslinger
ISBN: 3522505786
Seiten: 400
Sprache: Deutsch
Preis: € 12,99 Kindle-Ebook / € 16,00 HC