26. Januar 2019

Die Geschichte des Neuzeitmagiers
- Der gestohlene Schatz
Rezensionsexemplar
Werbung
(Nach §6 TMG ist dieser Beitrag
als Werbung zu kennzeichnen.)
https://www.marlenevonhagen.at/Die-Geschichte-des-Neuzeitmagiers/


Marlene von Hagen hat ein neues Fantasieabenteuer verfasst und veröffentlicht. Im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks durfte ich das Buch „Die Geschichte des Neuzeitmagiers – Der gestohlene Schatz“ lesen und genießen.
 
Klappentext:
Magie.
Liebe.
Verrat.

Der junge Magier Samuel tritt vor den Ältestenrat, um zur Verteidigung des Landes an die Grenze im Norden geschickt zu werden. Bevor ihm dies gestattet wird, muss er sich dem Gefolge der berühmten Magierin Leyna anschließen und sie in den Süden des Landes begleiten. Auf ihrer gemeinsamen Reise erkennt er, dass es noch etwas anderes im Leben gibt, als den Krieg: Er verliebt sich. Aber er kann diese Frau nicht haben, denn sie ist einem anderen versprochen. Als er von vermehrten Angriffen an der Grenze hört, muss Samuel sich entscheiden, ob er Leyna weiterhin folgt. Sein Herz allein kennt die Antwort.

In der dritten Person, aber mit vermehrt abwechselnden Fokus auf Samuel und anderen Protagonisten, wird die Story erläutert. Die Atmosphäre wirkt gedrückt und schwer zuordenbar. In Eovar im Jahr 3320 durch die einzelnen Provinzen ist die Handlung der Geschichte anzufinden.

Samuel ist ein gesegneter rationaler Magier und einsamer Vagabund. Außerdem ist er entschlossen, klug, aber wortkarg. Leyna ist eine Odine-Magierin, belehrend, mysteriöse magisch, mitfühlend, bekannt in der Welt sowie auf eine verspielte Art und Weise frech. Alsandra hingegen stichelt und neckt gerne und ist garstig frech. Khun ist schwer einzuschätzen, geheimnisvoll und erzählt gerne Geschichten. Weiters gibt s da noch Ray, die eher resch, gebieterisch und kühler rüberkommt.

Alles in allem hat die Autorin Marlene von Hagen einen fließenden und zugleich stockend spannenden sowie eher maskulinen auf die Szenenbeschreibung fixierten sowie extrem fesselnden Schreibstil. Die Sprache ist derbe (manchmal zu sehr für meinen Geschmack) und zugleich mystisch sowie gehoben in einem. Starke Beschreibungen der Umgebung sowie Handlung mit vielen fantasievollen Elementen und ausdrucksvollen Metaphern runden das Gesamtbild ab.


Hier und da treten vermehrt Emotionen und Gedanken auf, dennoch gibt es weniger feminine Züge unter anderem wegen der männlichen Hauptfigur. Nichts desto trotz ist der Erzählstil tiefgängig und stimmig sowie manchmal sehr eingängig diskutierend. Teilweise kommen zu viele banal erscheinende Ausschmückungen und Szenenschilderungen für meinen Geschmack vor, die das Lesen etwas mühseliger machen.

Durch den Prolog ist der Einstieg in die Erzählung leicht gestaltet. Der Handlungsverlauf wird stetig schneller und lässt den Leser an der Geschichte kleben. Schritt für Schritt wird er in die Story eingesaugt, bis der Fluss ins Stocken gerät. Die verschiedenen Charaktere hat man schnell im Überblick und die Autorin zeigt viel Einfallsreichtum, Magie sowie Fantasie.

Richtige Spannung kommt erst spät auf, zuerst wirkt die Handlung eher einlullend, zuerst eher wie eine Romanze als ein Fantasieabenteuer, dies ändert sich dann ab der Mitte. dann beides. Mal kommt viel Aktion und Spannung auf sowie stellt man viele Spekulationen auf. Ab der Hälfte kommt man richtig rein und fiebert mit allen mit.

Nach meinem Geschmack gibt es viele Spannungsbögen, Unvorhersehbarkeit und geniale Wendungen und die Story mündet in ein dramatisches, elektrisierendes Ende und bleibt als erster Teil mit offen Ausgang stehen.
Die Geschichte des Neuzeitmagiers ist ein spannender Auftakt von der Autorin Marlene von Hagen. Sie überzeugt in vielen Passagen mit großartigen Spannungsbögen, Einfallsreichtum und unvorhersehbaren Wendungen. Außerdem sind der maskuline Schreibstil sowie ein tiefgängiger Erzählstil authentisch umgesetzt. An manchen Stellen gerät der Lesefluss etwas ins Stocken, doch dies legt sich nach einigen Seiten immer wieder.

(Ein Dank an Marlene von Hagen  für das Rezensionsexemplar.)


Die Geschichte des Neuzeitmagiers erhält von mir 3,5 von 5 Blüten.




Titel: Die Geschichte des Neuzeitmagiers - Der gestohlene Schatz
Autorin: Marlene von Hagen
Erscheinungsdatum: 31.10.2018
Verlag: -
ISBN: B07K33SSZ9
Seiten: 446
Sprache: Deutsch
Preis: € 0,99 Kindle-Ebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.