14. Februar 2018


Blogtour Your Song:
Tag 3 - Wir lassen den Titel zum Programm werden!

http://netzwerk-agentur-bookmark.com/2018/02/08/your-song-von-lou-river/

Einen schönen Abend ihr Lieben! Einen wundervollen Valentinstag! Wir befinden uns heute bei Tag 3 unserer Blogtour "Your Song" zum Buch "Your Song - Ava & Ian" von der Autorin Lou River vom Romance Edition-Verlag. Gestern durfte die liebe Manja von www.manjasbuchregal.de ihren Beitrag zur Protagonistin "Ava" präsentieren.

In dem Buch Your Song - Ava & Ian von Lou River geht es unteranderem den richtigen Song und was er bei den Menschen auslöst. Da ich ich selbst leidenschachftliche Musikerin und es wirklich nachvollziehen kann, was Musik bei sich selbst und anderen Menschen auslöst, werde ich euch heute in meinem Blogtour-Beitrag "Your Song - Wir lassen den Titel zum Programm werden!" etwas näher auf dieses Thema eingehen.

Viel Spaß damit!

  

Musik ist die Sprache der Welt, die jeder versteht.

Egal wo man hin kommt, überall auf der Welt ist Musik zu finden. Wie bereits die Überschrift verratet, kann wirklich jeder die Sprache der Musik verstehen - Musik betrifft die Menschen auf einer tieferen, emotionalen Ebene und braucht demnach keine Übersetzung.

Auf der Musik gibt es viele Arten von Musik und nicht jeder hört den gleichen Stil, da zum Glück Geschmäcker verschieden sind. Dennoch weiß jeder etwas mit Musik anzufangen und kann sich sofort eine Bedeutung von bestimmten Liedern oder Musikstücken vorstellen. Nichtsdestotrotz kann jeder etwas anderes spüren und empfinden, wenn er Musik macht und das macht Musik so schön, unvorhersehbar und heilsam für die Seele.


Auch in dem Buch "Your Song - Ava & Ian" steht die Wirkung und Rolle von Musik für den Protagonisten Ian im Vordergrund. Ian singt um seine Gefühle zum Ausdruck zu bringen und jede Faser von Ava wird von seinem Lied berührt. Außerdem will er durch seine Musik die Leute auffordern in sich hineinzuhören und auf sich selbst zu achten.

Lieblingslieder

Jeder von euch hat sicher dieses einen Lieblingssong, den immer hören kann. Manche von euch wechseln ständig die Lieder je nach Stimmung, Wetter oder Gemütslage - dennoch greift immer auf diese selbe Auswahl zurück.

Ich selber hab ein Lieblingslied, dass in wahrsten Sinne meine erste große Liebe beschreibt - nämlich die Liebe zur Musik:

"Music" von John Miles

Doch was macht dieses Lied zu meinem Lieblingslied seit vielen Jahren? Es ist hier einerseits die Besetzung der Instrumente, die schöne und eingängige Musik, aber viel mehr noch beschreibt der Liedtext von diesem Song mein Leben und warum ich eigentlich Musik zu meinem Hobby sowie später zum Beruf gemacht habe.
Music was my first love
And it will be my last.
Music of the future
And music of the past.
To live without my music
Would be impossible to do.
In this world of troubles,
My music pulls me through.

Hier findet ihr ein Youtube-Video zu diesem Song - "Music" von John Miles:


Was löst Musik bei uns aus?

Es gibt viele Gründe, warum wir einen bestimmten Song lieben:
  • Der Text spricht einem aus der Seele.
  • Die Melodie ist ein richtiger Ohrwurm.
  • Der Hit ist ein Kassenschlager.
  • Wir verbinden das Lieb mit einem bestimmten Ereignis, einer Person und/oder einer Erinnerung.
  • Weil er uns einfach glücklich macht.
  • Und vieles mehr!
Sprich Musik berüht uns auf einer tieferen Ebene, es lockt starke Gefühle aus uns hervor, hilft uns intensive Erinnerung "neu" zu durchleben oder hilft einem einfach einen gewissen Gemütszustanden zu verstärken bzw. zu beheben (so wie Gute-Laune-Songs).

Musik kann Schmerzen lindern, Erinnerungen wachrufen, psychische Barrieren überwinden und Kommunikation ermöglichen. Musik, so zeigt sich, wirkt auf allen Ebenen des Gehirns, sie hat einen direkten Zugang zu Emotionen und ist tief verankert in der Menschheitsgeschichte, sprich sie ist evolutionär geprägt.

Tatsächlich verändert sie den Herzschlag, den Blutdruck, die Atemfrequenz und die Muskelspannung des Menschen. Und sie beeinflusst den Hormonhaushalt. Je nach Musikart werden verschiedene Hormone abgegeben – Adrenalin bei schneller und aggressiver Musik, Noradrenalin bei sanften und ruhigen Klängen. Letztere können so zum Beispiel die Ausschüttung von Stresshormonen verringern und die Konzentration von schmerzkontrollierenden Betaendorphinen im Körper erhöhen.

 
Gewinnspiel

https://www.romance-edition.com/programm-2018/your-song-ava-ian-von-lou-river/

Im Rahmen unserer Blogtour Your Song könnt ihr folgendes gewinnen:
  • Preise: 5x je ein Buch »Your Song« in Print, Block + Lesezeichen + Kuli

Meine Frage an euch lautet wie folgt:

Was ist dein absoluter Lieblingssong und was verbindest du mit diesem?
Begründe deine Wahl genauer.

Bewerbung ist bis einschließlich Sonntag dem 18.01.2018 möglich.

Bei jedem Blogger findet ihr eine Gewinnspielfrage. Für jede beantwortet Frage kann man sich ein Los sichern und somit insgesamt 5 Lose sammeln und die Gewinnchancen erhöhen.

Hier findet ihr die Teilnahmebedingungen: >>KLICK!<<
Die Gewinner werden am 19.01.2018 bekannt gegeben.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.


Dies war mein Beitrag zum Thema "Your Song - wir lassen den Titel zum Programm werden!" und ich hoffe, ich konnte euch mit meinem Beitrag dieses Thema aus dem Buch etwas näher bringen.
Morgen geht es bei der lieben Kira von www.bibliophiliehermine.blogspot.de sowie ihrem Beitrag zum Protagonisten "Ian" weiter.

Um keinen Beitrag von unserer Tour zu versäumen, folgt einfach dem Agenturfahrplan:
Eure Nickis Lesewelt

Kommentare

  1. Ich verbinde heute noch mit dem Liedern wie: Schutzgeist der Scheiße und Nichts ist für die Ewigkeit von den Bösen Onkelz meine Stürmische sehr prägende Zeit wo ich so einiges gemacht habe was ich nie mal gedacht hätte und ich doch brauchte auch wenn nicht alles so toll dran war,doch es verbindet mich auch mit eine meiner großen Lieben, mit den ich zu der zeit auch so einiges erlebt habe und wir heute Seelenverwandte sind,denn eigentlich wollte ich Ihn aus meinem Leben verbannen! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    Danke für deinen tollen Beitrag.
    Einen absoluten Lieblongssong gibt es so nicht. Ich verbinde manche Lieder mit manchen Situationen.
    Aber der Song "an Tagen wie diesen" erinnert mich immer an schöne Zeiten und Erinnerungen an vergangene Erlebnisse.
    LG Manu

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nicole,

    obwohl ich selbst leider total unmusikalisch bin, liebe ich Musik - sie inspiriert mich und ganz verschiedene Songs sind mit ganz verschiedenen Erinnerungen verknüpft.
    Ich habe nicht den einen Lieblingssong, an den kein anderer heranreicht, aber natürlich schon eine Reihe von Liedern, die mir viel bedeuten, und die ich auch nach Jahren noch immer wieder gern höre.
    Dazu gehört "I'm just gonna praise" von Kathleen Carnali, das mich durch eine harte Zeit im Krankenhaus begleitet hat.
    Im Moment ist mir "Who U R" von Jessie J sehr wichtig, weil es mit einer Geschichte zusammenhängt, an der ich gerade schreibe.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Hey!
    Bei mir ist es "Thunder Point" von den Ten Tenors. Aus zwei Gründen. Zum einen finde ich den Text extrem stark und er drückt aus, was ich oft im Leben gefühlt habe. Zum anderen erinnert er mich an eine wunderbare Zeit in meinem Leben, die Zeit, als wir mit ganz vielen lieben Mädels Fans eben dieser Ten Tenors waren und mit vielen Konzertbesuchen, Chats und lustigen Fan-Aktionen tolle Zeiten erlebt haben.
    Leider gibt es kein Video, so dass ich euch den Song nicht zeigen kann, aber den Text findet man hier:
    http://songmeanings.com/songs/view/3530822107859223827/
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag Waterloo von Abba total gerne und verbinde damit tolle Kindheitserinnerungen.

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nicole,

    Vielen lieben dank für diesen tollen Beitrag ❤

    Cich habe viele lieblingslieder aber es gibt einen Song, der für mich immer den Unterschied macht und das ist "See you Again " jeder der schon einmal einen besten Freund verloren hat, wird es lieben weil es wie eine Hymne für die Freundschaft die zu einer Familie geworden ist .
    Jede Zeile ergibt einen Sinn, jede Zeile ist voller Emotionen und Leid.
    Ich höre eigentlich keine traurige Lieder aber dieser Song ist seit 2 Jahren mein favorite.
    Außerdem hatte ich Paul Walter geliebt und ich erinnere mich an ihm wenn ich dieses Lied höre.

    Liebe Grüße
    Irini

    Irinaki26062012@gmail.com

    AntwortenLöschen
  8. Huhu,

    danke für deinen tollen Beitrag, hat mir sehr gut gefallen. :)

    Momentan ist "Lost Frequencies - Crazy" mein absoluter Lieblingshit, weil ich mit diesem einfach gute Laune bekomme und sofort geht bei dieser Kälte die draußen herrscht die Sonne in mir auf, dann ist es schon gar nicht mehr all zu kalt. :)

    Liebe Grüße,

    Benny

    AntwortenLöschen
  9. Hey :)

    Vielen Dank für den tollen Beitrag. Mein absolutes Lieblingslied ist "In the end" von Linkin Park. Diese Lied ist so voller Emotionen und ist bei mir in jeder Playlist mit dabei. Aktuell höre ich aber auch voll gerne "Hold on to me" von Hurts :)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    eins meiner absoluten Lieblingslieder ist "Vom selben Stern" von Ich+Ich. Dieser Song erinnert mich immer an meinen Bruder und die vielen Konzerte die wir gemeinsam besucht haben.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  11. Hey Nicole,

    vielen Dank für deinen Beitrag :) Ein absolutes Lieblingslied habe ich nicht wirklich. Es gibt einige, die mir gefallen, aber da gibt es schon mehrere - also welche, bei denen ich auch das Radio mal lauter drehe :D

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  12. Im Moment ist das Perfect vonEd Sheeran, weil er einfach so gefühlvoll ist und mich an meinen Freund erinnert.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  13. Momentan ist es von Shakira Sale el sol. Ich finde es schön, da es mir Hoffnung gibt, dass die Sonne kommt, wenn man es am wenigsten erwartet.
    Corina Lücke

    AntwortenLöschen