8. Januar 2018

8 Sinne: Band 1 der Gefühle
Rezensionsexemplar
Werbung
(Nach §6 TMG ist dieser Beitrag
als Werbung zu kennzeichnen.)
https://www.thalia.at/shop/home/suchartikel/acht_sinne_band_1_der_gefuehle/rose_snow/EAN9783739404288/ID91798852.html
(Quelle: Thalia)

Seit 2014 schreiben zwei Autorinnen unter dem Pseudonym Rose Snow. Sie schreiben Romantasy wie „17 - Die Bücher der Erinnerung“ und andere Reihen mit viel Herz in faszinierenden Fantasiewelten. „8 Sinne – Band 1 der Gefühle“ ist bereits 2015 erschienen, aber nun gibt es eine überarbeitete Neuausgabe mit einer wundervollen Covergestaltung, die im Rahmen einer Blogtour mit der Netzwerk Agentur Bookmark enthüllt und gefeiert wird.

Klappentext:
Tauche ein in die Welt der 8 Sinne: Wut. Ekel. Trauer. Wachsamkeit. Freude. Erstaunen. Vertrauen. Angst - Welches Gefühl ist Deines?
Als Lee nach ihrem Tod in einer magischen Parallelwelt der Gefühle erwacht, trifft sie nicht nur auf den arroganten, gutaussehenden Ekelträger Ben - sie gerät auch noch ins Visier eines tödlichen Geheimbundes ...

Zu Beginn der Geschichte gibt es eine aufschlussreiche und zugleich verschleiernde Einleitung, um wen oder was es die Geschichte handelt, was ich persönlich als guten Einstieg empfunden habe. Dadurch wird schnell Klarheit geschaffen, lässt aber auch Freiheit für etwaige Spekulationen. Auch die Farbzuordnung der Gefühle sind sehr interessant und hilfreich sowie geben sie Aufschluss über die wichtigsten Charaktere der Geschichte.

In der Ich-Form aus der Sicht von Lee wird erzählt. Zuerst wechselt sich diese Perspektive noch mit Abschnitten über die Geschichte oder Informationen über die fiktive Welt, dann werden diese aber spielerisch in die Erzählung verpackt. Grundsätzlich spielt die Story in der Sinnlichen Welt, die voller fantastischer, kreativer und magischer Elementen ist. Vor allem die Grundidee der Sinne ist sehr gut gereift bei den Autorinnen und geht hier voll auf.

Lee erwacht wieder und stellt fest, dass sie eine Wachsamkeitsträgerin ist. In ihrer Persönlichkeit ist sie sehr rationell, intelligent, gefasst, offen und neugierig Darüber hinaus ist sie auch kämpferisch und ehrgeizig sowie sehr klug. Ben, der den Sinn des Ekels trägt, ist vor allem nach außen hin sehr selbstbewusst und extrovertiert. Er kommt sehr selbstgefällig, anzüglich und stark selbstverliebt rüber, scheint oft wie der Sarkasmus auf zwei Beinen und hält sich für unwiderstehlich. Doch irgendwie kommt dieses Verhalten wie eine Maske vor.

Insgesamt ist der Schreibstil der Autorinnen fließend, fast bauschiger Natur, dann wieder oft stockend, und wiederum rasant – sprich eine bunte Mischung. Die Sprache zeigt sich fast schillernd, fantasievoll aber auch modern, fast jugendlich, dann teilweise sehr zeremoniell und gehoben je nach Situation. Die schön aneinander gereihten Gedankenketten geben tiefe Einblicke ins Geschehen.

 

Schillernde und faszinierende Beschreibung der Szene und Handlung mit einer Liebe zum Detail ohne überladen zu wirken lassen den Lesefluss kaum stoppen. Es herrscht im Kopf eine derartige Vielfalt wie in einem Film. Auffallend sind die ehrwürdigen, malerischen und ausdrucksstarken Metaphern, die alles sehr deutlich versinnbildlichen und spürbar machen sowie ein harmonisches Gesamtbild zaubern. Sarkastische und komische Statements bringen dem Leser zum Lachen, vor allem aber die Skurrilität mancher Szenen sind einfach zum Schießen komisch.

Hervorragend gesetzt ist der Einstieg, der mitten in einem entscheidenden Erlebnis anfängt, wodurch man sofort weiß, worum es geht und man sogleich mitten im Geschehen ist. Zu Beginn plätschert es stetig dahin, man ist aber immer fokussiert und gespannt, bis etwas passiert. Dennoch stockt für mich persönlich die Handlung durch das viele Gerede und die Informationen gerade am Anfang. 

Nichtsdestotrotz kommt schließlich endlich Fahrt auf, was aber für meinen Geschmack viel zu oft ausgebremst wird. Insgesamt ist aber Handlungsablauf durchgehend unvorhersehbar sowie einschneidend. Eine angespannte Stimmung manifestiert sich immer mehr und wird vor allem gegen Ende hin immer spannender, aber auch lustiger wegen Bens Sarkasmus und Lees Ironie. Leider flaut es auch hier nach einer Enthüllung ab und das Ende ist zwar aktionsgeladen doch trotzdem irgendwie ernüchternd.
8 Sinne – Band 1 der Gefühle ist ein gelungener, fantasievoller und wie der Titel vermuten lässt, gefühlsgeladener Auftakt der Reihe. Die beiden Autorinnen rund um den Pseudonym Rose Snow können über weite Strecken mit einem vielfältigen sowie fließenden Schreibstil, zwei herrlich komischen Protagonisten, die man sofort ins Herz schließt, einer fast durchwegs angespannten Stimmung und einer malerischen Fantasiewelt überzeugen.
Ich empfehle das Buch jedem Fantasyfan, der sich auf ein Abenteuer der Gefühle und Sinne begeben möchte.

(Ein Dank an die Autoren Rose Snow für das Rezensionsexemplar.)


8 Sinne: Band 1 der Gefühle erhält von mir 3,5 von 5 Blüten.




Titel: 8 Sinne - Band 1 der Gefühle
Autorin: Rose Snow
Erscheinungsdatum: 22.08.2015
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN: 1516930797
Seiten: 328
Sprache: Deutsch
Preis: € 2,99 Kindle-Ebook / € 9,90 PP

Hier geht es zur Blogtour 8 Sinne:
http://netzwerk-agentur-bookmark.com/2018/01/08/8-sinne-band-1-der-gefuehle-von-rose-snow/

Hier geht es zur Lovelybooks-Leserunde 8 Sinne: KLICK

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.