23. Dezember 2017

Schatten der Dunkelheit 2 - Liebe
Rezensionsexemplar
Werbung
(Nach §6 TMG ist dieser Beitrag
als Werbung zu kennzeichnen.)
(Quelle: Amazon)

Im Juli 2017 wurde ich von der Autorin Eve Pay gebeten ihr Buch – Schatten der Dunkel 1: Glaube – zu lesen und zu rezensieren und ich muss sagen, dass ich das Buch wahrlich verschlungen habe. Die Fortsetzung – Schatten der Dunkelheit 2: Liebe – ist nun endlich erschienen und ich durfte das Buch bereits vorablesen und die spannende Geschichte rund um Estelle und Corvin weiterverfolgen.

 
Klappentext (Achtung Spoiler-Gefahr!):
"Bitte, du darfst nicht sterben. Bitte ... Bitte ... Bitte ..."
Nur knapp haben Estelle, Lior und Corvin den Angriff der Sarafin überlebt. Entkräftet setzen sie ihre gefährliche Reise fort, um Estelles Mutter aus den Fängen des Kanzlers zu befreien.
"Die Wut über ihre Oberflächlichkeit treibt mir den bitteren Geschmack von Galle in den Rachen und vertreibt den Frühling, den sie bringt."
In der Zwischenzeit entflammt ein hitziges Gefühlschaos zwischen Estelle und Corvin. Kann sie ihm wirklich vertrauen oder ist er allein an ihrer Abstammung interessiert?
"Ich unterdrücke das Verlangen, sie zu lieben, bis es wehtut."
Und welches Geheimnis hütet eigentlich Lior?
Liebe. Die einzige Verbindung zwischen Finsternis und Licht.
Es herrscht nahezu durchgehend eine düstere und gewalthaltige Atmosphäre, es ist fast eine furchterregende und verzweifelte Grundstimmung, welche mehr als passend ins Szene gesetzt wird. Die Geschichte spielt in der fiktiven Welt Jarundo. Die Kapitel sind wie in Tagebuchform mit Datum versehen. In der dritten Person aus der Perspektive von Estelle, Corvin sowie des Kanzlers wird in größeren Abständen erzählt.

Estelle ist im Vergleich zum ersten Band zwar verängstigt, versucht aber langsam erwachsen zu werden. Teilweise ist sie etwas naiv herzlich, quält sich mit negativen Gedanken, stagniert etwas, ist in sich gekehrt und verzweifelt. Lior steht ihr als loyaler Freund zur Seite, ist aber vor allem zu Beginn sehr pessimistisch veranlagt. Corvin hingegen ist fast unnahbar, aber furchtlos und dann vor allem zu Estelle wärmend, fürsorglich und charmant. Als Bösewicht der Geschichte fungiert wieder der Kanzler, der immer herzloser und skrupelloser wird und von einem Wahn und Allmachtfantasien durchsetzt ist.


Auszeichnen lässt sich der Schreibstil von Eve Pay durch seine fließende, fesselnde und fast angesparte Art. Die Sprache ist jugendlich gehalten aber dennoch sehr leidenschaftlich besetzt. Viele Gedankenmonologe mit viel Charme, Herz, Verzweiflung und tiefschürfende Einblicke sowie eine detaillierte, authentische, fantasievolle und mystische Szenengestaltung brilliere in diesem Buch.

Gefühle werden ebenso herzhaft wie dramatisch eingesetzt. Ein herzliches Knistern ist ebenso greifbar wie unbändige Wut und dennoch sind die Emotionen so dezent in Szene gestellt, dass sie viel Raum für Fantasien lassen. Faszinierende Handlungen werden leider manchmal durch zu lange oder häufig wiederkehrende Gedanken durchsetzt, wodurch der Lesefluss etwas unterbrochen wird.

Insgesamt gelingt der Wiedereinstieg in die Erzählung problemlos, man ist sogleich wieder in der Geschichte eingetaucht. Die Spannung steigt kontinuierlich an und man ist stets gebannt um den weiteren Verlauf. Vor allem Unerwartetes trifft auf Enthüllungen der besonderen Art. Die dunkle Aura, die beim Lesen entsteht, macht neugierig.

http://evepay.de
 Karte von Jarundo

Weiters liegen oft die Nerven blank und man wartet gespannt, ob etwas Schlimmes passiert. Ebenso sind die Erkenntnis von neuen Geheimnissen oft verstörend (im positiven Sinne), da sie Aufklärungsbedarf haben, diese aber oft erst später folgt.

Kurze Andeutungen und Szenenabbrüche lassen den Leser die Haare raufen und sie stiften Verwirrung, sodass bis zum Ende alles fast offen und spannend bleibt. Das Ende an sich ist sehr stark, tränenreich und aktionsgeladen sowie rasant und ist in sich geschlossen, gibt aber auch Ausblicke auf die Fortsetzung gibt.

Außerdem Danke für die schöne Danksagung! Ich habe mich sehr darüber gefreut!
 

Schatten der Dunkelheit 2 – Liebe ist eine äußerst gelungene, starke, tränenreiche und aktionsreiche Fortsetzung der Reihe über die Macht der Liebe und des Lichts. Eve Pay konnte vor allem mit dramatischen Gefühlen, unerwarteten Wendungen, extremen Geheimnissen sowie ihrem fesselnden Schreibstil von Anfang bis Ende überzeugen.
Ich kann diese Fantasie-Reihe nur jedem ans Herz legen, der gerne in eine fiktive Welt voller wunderbarer Fantasiewesen eintaucht.

(Ein Dank an den Eve Pay für das Vorableseexemplar.)


Schatten der Dunkelheit 2 - Liebe erhält von mir 4,5 von 5 Blüten.



„Alleine durch sie fühle ich mich lebendig. Kein Aroun kann sie jemals ersetzen. Ich will sie jeden Tag, bis der Tod mich holen kommt, küssen.“ (Corvin)

„Bald werden wir eine Einheit sein. Und niemand wird uns je wieder trennen können.“ (Corvin)


Titel: Schatten der Dunkelheit 2 - Liebe
Autorin:  Eve Pay
Erscheinungsdatum: 21.12.2017
Verlag: Independently Published
ASIN: B078KJQJG5
Seiten: 258
Sprache: Deutsch
Preis: € 2,99 Kindle-Ebook / PP erscheint demnächst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.