22. Oktober 2017



Eine Aktion von Nickis Lesewelt

Einen schönen Sonntag ihr Lieben! Heute präsentiere ich euch wieder Sunday Treasure. Es ist ein Buch, dass im August 2017 erschienen ist und welches meiner Meinung nach vor allem etwas für richtige Fantasy-Fans ist.

Es handelt sich um den 2. Band der Calypso-Reihe Calypso 2 - Unter den Sternen aus dem digi:tales-Verlag von der Autorin Fabiola Nonn, die meiner Meinung nach leider noch viel zu unbekannt ist, obwohl ihre Bücher fantastisch sind.



Calypso 1 - Zwischen den Welten habe ich Anfang des Monats gelesen und zugleich verschlungen. Das Buch ist ein erfrischend fantasievoller und aktionsgeladener Fantasyroman in einer schillernden Unterwasserwelt mit herrlich differierenden Charakteren, leidenschaftlichen Gefühlen, unerwarteten Wendungen und einem spektakulären Ende.



Fabiola Nonn konnte vor allem mit ihrer schillernden Fantasiewelt, dem dazugehörigen Fantasiewesen sowie einer schön durchdachten Geschichte dem Leser überzeugen und sind somit ein Muss für jeden Fantasiefan.
Natürlich wollte ich erfahren, wie es weiter geht, und deshalb muste ich auch die Fortsetzung lesen, zu welcher ihr nachfolgenden die Rezension findet. 

Die Calypso-Reihe besteht aus folgenden Teilen:

  • Calypso 1 - Zwischen den Welten (erschienen am 01.07.2017)
  • Calypso 2 - Unter den Sternen (erschienen am 01.08.2017)
  • Calypso 3 - Jenseits der Wellen (erschienen am 01.09.2017)
  • Calypso 4 - Hinter dem Horizont (erschienen am 14.10.2017)

Calypso 2 - Unter den Sternen


(Quelle: Amazon)

Fabiola Nonn ist eine Autorin beim digi:tales-Verlag und ist vor allem im Fantasy-Genre zu Hause. Anfang Monat habe ich den ersten Band der Calypso-Reihe „Calypso 1 – Zwischen den Welten“ gelesen und verschlugen. Nun durfte ich die Fortsetzung Calypso 2 - Unter den Sternen ebenfalls lesen und das Abenteuer von der Gestaltwandlerin Noemi geht weiter.
   
Klappentext (Achtung Spoiler-Gefahr!):
***Tauch ab - Teil 2 der magischen Unterwasser-Saga***

Erst vor kurzem hat Noemi erfahren, dass sie dem in Vergessenheit geratenen Volk der Ondine angehört. Trotzdem beschließt sie, bei den Menschen zu bleiben, als diese aus Calypso vertrieben und dazu gezwungen werden, ihre Heimatstadt unter dem Meer aufzugeben. Das Leben an Land stellt Noemi und ihre Freunde jedoch vor neue Herausforderungen: Nicht nur das unberechenbare Klima ist eine Bedrohung für die unerfahrenen Siedler. Auch die nahegelegene Ruinenstadt Celonia hütet ein gefährliches Geheimnis. Und während Noemi gleichzeitig um ihre Liebe zu Jonaz und das Überleben an Land kämpfen muss, trifft sie unerwartet auf neue Verbündete.
   
Die Kapitelüberschriften sind abstrakt gehalten aber treffend formuliert. In der Ich-Form wird aus der Perspektive von Noemi erzählt. Die Geschichte setzt etwas 2 Monat nach dem Ende von Band 1 an und spielt an Land sowie in und um das Wasser. Auffallend ist, dass die Hauptcharakterin Noemi in ihrer Rolle als Weltretterin weiter aufgeht, sich aber auch von der ihr bekannt Welt zurückzieht. Sie durchlebt im Laufe der Geschichte wieder eine tolle Rollenentwicklung, was die Story umso authentischer macht.

Eine jugendlich moderne aber lockere Sprache zeichnet den Schreibstil der Autorin aus. Außerdem ist dieser fließend und zugleich spannend gemacht. Herrlich wundervolle und aufregende Metaphern wechseln sich mit einer oft schlichten Szenenschilderung, die jedoch treffend für das Alter der Protagonistin ist.

Über weite Teile kommen sehr detaillierte und malerische Beschreibung der Umgebung, Handlung und Gefühlen vor. Man spürt, sieht und erlebt es fast so, als wäre man dort. Atmosphärische Erläuterungen der Gedanken, aktionsreiche Passagen sowie eingängige, angepasste Dialoge runden das Gesamtbild ab.

 

Alltägliche Teenager-Thematik ist verpackt in eine fantasievolle Geschichte - das Thema anders sein, Talente verstecken, sich verstellen oder isolieren gehen einher mit der Pubertät. Dies alles geschieht auf jugendliche Weise und die vorherrschenden inneren Konflikte sind spürbar und auch nachvollziehbar. Anstrengende und zugleich faszinierend Beziehung gehen oft einen Schritt vor und drei zurück, wodurch sich leider auch die Erzählung manchmal so anfühlt als gerät etwas ins Stocken.

Der Einstieg gelingt ziemlich flott, man taucht wieder ein in die Geschichte und man kommt schnell wieder hinein durch den nur minimalen Zeitsprung zwischen den Bänden. Außerdem gibt die Autorin eine kurze Bestandsaufnahme, was zusätzlich erleichtert und zugleich ist man sofort mitten drinnen im Geschehen.

Dahingehend kommt die Erzählung zuerst langsam ins Laufen und dann Bumm ist bis zum Ende voller Neugierde, Dramatik und Abenteuerlust. Manchmal flaut es etwas durch monotone Szenen ab, aber die Autorin holt die Leser immer erfolgreich zurück. Das Ende ist offengehalten und mit einer neuen Perspektive für ein Abenteuer in Band 3 ersehen. Zusätzlich bittet der Epilog eine interessante und erschütternde Enthüllung, was weiterhin Raum für Spekulationen lässt und die Fantasie ins Rollen bringt.
 
Calypso 2 – Unter den Sternen ist eine aktionsreiche, fantasievolle und gefühlvolle Fortsetzung des ersten Bandes und konnte vor allem durch die schnell angrenzende Handlung an Teil 1, dramatische Passagen sowie malerischen Metaphern überzeugen.
Ich kann das Buch wirklich jedem Fantasyfan empfehlen, der sich auf eine Fortsetzung des Unterwasserabenteuers mit den Gestaltwandlern an Land freut.

(Ein Dank an Fabiola Nonn und den digi:tales-Verlag für das Rezensionsexemplar.)


Calypso 2 - Unter den Sternen erhält von mir 4 von 5 Blüten.



Titel: Calypso 2 - Unter den Sternen
Autorin: Fabiola Nonn
Erscheinungsdatum: 01.08.2017
Verlag:digi:tales
ASIN: B0732XJ1M8
Seiten: 226
Sprache: Deutsch
Preis: € 2,99 Kindle-Ebook

Keine Kommentare: