15. Juni 2018

Blogtour Höhenrauschsaison:
Tag 3 - Zerstörerische Liebe
Werbung
(Nach §6 TMG ist dieser Beitrag
als Werbung zu kennzeichnen.)
https://www.spreadandread.de/

Guten Morgen ihr Lieben! Einen schönen Freitag euch allen! 
Wir befinden uns heute bei Tag 3 unserer Blogtour "Höhenrauschsaison" zum Buch "Höhenrauschsaison" von der Autorin Meredith Winter vom Sommerburg-Verlag. gemeinsam mit der Agentur Spread and Read.
Gestern durfte die liebe Marion von www.buchlieblinge.de in ihrem Beitrag "Alexejs Auftrag" aus dem Buch präsentieren.

In dem Buch „Höhenrauschsaison“ von der Autorin Meredith Winter verliebt sich der Auftragskiller Alexej in sein potentielles Mordopfer Clementine. In meinem Beitrag zur Tour fühle ich dieser skurrilen Beziehung und dem Ausmaß von "Zerstörerische Liebe" auf den Zahn.

Viel Spaß damit!

  

Was ist eine destruktive Beziehung?

Eine destruktive Beziehung ist eine Art von Beziehungsmuster, wenn man nicht mit einander und auch nicht ohne einander sein kann. In diesem speziellen Fall ist man oft zu emotionalen in die Beziehung verstrickt. Es wird nicht nur die Beziehung destabilisiert, sondern auch die Individuen dahinter.

Machtkämpfe, Manipulation, emotionale und psychische Gewalt stehen an der Tagesordnung und sind mit einmal gewaltigen Leidensdruck verbunden. Zugleich suchen die Personen Rückhalt, Sicherheit und Geborgenheit in so einer Beziehung und der Teufelskreislauf schließt sich.

Vor allem für das eigene innere Gleichgewicht wird massiv beeinträchtig, in dem der Selbstwert sinkt, man steht ständig unter Spannung und fühlt sich extrem belastet. Außerdem stehen viele Partnerschaften in solchen Konstellationen ständig im Konkurrenzkampf, häufig geht dies mit Gewalt jeglicher Art einher, Bedürfnisse werden missachtet und permanente Machtkämpfe sowie andere Beschwerden (Körperlich wie Psychisch) sind die Folge.

So eine Form der Beziehung zeigt sich speziell bei Alexej und Clementine – einerseits soll er sie umbringen und anderseits hegt er starke Gefühle für diese Frau. Clementine hingegen findet heraus, dass er sie umbringen will und dennoch verliebt sie sich in ihm. Alleine diese skurrile Ausgangssituation schreit schon: Destruktiv.

Auch der Sex der beiden spiegelt so ein Verhalten wieder – einerseits geben sich beide ihren Gefühlen völlig hin, andererseits überlegt sich Alexej währenddessen z.B. wie er Clementine am besten umbringen kann. Diese Form von Liebe hat eindeutig zerstörerische Elemente und hier stellt sich für mich die Frage: Kann diese „Liebe“ noch guttun?

      
        
Destruktives Sexualverhalten

Destruktives Sexualverhalten kennt viele Gesichter: Sexsucht, sexueller Zwang, extrem impulsives Verhalten usw. Sie alle haben eine gewisse Problematik in sich. Wenn Sex als Missbrauch verwendet, wird, ist es pathologisch. Leute können von Sex abhängig werden, wenn sie den Kreislauf nach mehr nicht durchbrechen können. Sie führen zugleich ungesunde Beziehungen und erleben keine tieferen Qualitäten darin.

Oft wird Sex von diesen Personen von ihrem emotionalen Zustand abhängig gemacht – ist man ängstlich, versucht man dies mit Sex zu beheben, ist man wütend ebenso usw. usw. Gerät dies außer Kontrolle, dann werden dadurch Beziehungen zerstört.

Vor allem Clementine zeigt zu Beginn des Buches durch ihre zwanghafte Suche nach einem Bettgefährten destruktive Züge. Sie verbindet Sex mit Liebe und ist einerseits nicht offen für tiefere Gefühle.

 
 
Was hilft in solchen Beziehungen?
  • Professionelle Hilfe in Form von Beratung und/oder Therapie
  • Die eigenen Ressourcen stärken
  • Vermeiden von nicht zielführenden Gesprächen
  • Möglichkeit zum Rückzug und eigene Freiheiten schaffen
  • Stärkung des Selbstwertes
  • Schritt für Schritt vorgehen
  • Selbstverantwortung übernehmen
  • Behutsam Konflikte bearbeiten
  • Mut zur Selbstliebe
Fakt ist: Beide Partner müssen ernsthaft an der Beziehung arbeiten wollen und die Bedürfnisse des Partners erkennen und akzeptieren lernen.


 
Gewinnspiel

(Bild Gewinn Quelle: Sommerburg-Verlag)

Im Rahmen unserer Blogtour Höhenrauschsaison könnt ihr folgendes gewinnen:
  • Gewinn: 1 Print und eine Handvoll Glückskekse

Meine Frage an euch lautet wie folgt:

Könntest du dich in jemanden verlieben, der dich eigentlich umbringen wollte?
Begründe deine Wahl in 2-3 Sätzen.

Das Gewinnspiel startet am 13.06.2018 und endet am 18.06.2018 - Teilnahmeschluss ist der 18.06.2018 um 23:59 Uhr.

Bei jedem Blogger findet ihr eine Gewinnspielfrage. Für jede beantwortet Frage kann man sich ein Los sichern und somit insgesamt 5 Lose sammeln und die Gewinnchancen erhöhen.

Hier findet ihr die Teilnahmebedingungen: >>KLICK!<<
Die Gewinner werden zeitnah auf der Agenturseite bekannt gegeben.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden. Dieses Gewinnspiel wir von der Agentur Spread and read organisiert.


Dies war mein Beitrag zum Thema "Zerstörerische Liebe" und ich hoffe, ich konnte euch mit meinem Beitrag diese verzwickte Beziehungsform aus dem Buch etwas näher bringen.
Morgen geht es bei der lieben Marie von www.vielleserin.de sowie ihrem Beitrag "Mount Everest" weiter.     
   
Um keinen Beitrag von unserer Tour zu versäumen, folgt einfach dem Tourplan:
Eure Nickis Lesewelt

Kommentare

  1. Hallo und guten Tag,

    also nein......wie kann man sich da in jemand verlieben...wenn man weiß...er will einem doch umbringen.

    Ich glaube, diese Vorstellung würde ich einfach nicht aus dem Kopf/meinen Gedanken bekommen, weil jede nähere Berührung mit ihm vielleicht meine letzte ist.....

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Halli hallo,

    Puh, wenn ich es vorher nicht weiss das er es soll, dann ja na klar. Wenn ich es dann weiss und schon verliebt bin, kann ich ja nichts dran ändern. Wo die Liebe hinfällt.

    Liebste Grüße Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Halli Hallo,
    leider ist kein Post von mir sichtbar . Müssen die Kommentare erst freigeschaltet werden oder ist nichts angekommen?

    Liebste Grüsse

    AntwortenLöschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.