30. Mai 2018

Höhenrauschsaison
Rezensionsexemplar
Werbung
(Nach §6 TMG ist dieser Beitrag
als Werbung zu kennzeichnen.)
https://www.sommerburg-verlag.de/hoehenrauschsaison
(Quelle: Sommerburg-Verlag)


Meredith Winter ist Autorin beim Sommerburg-Verlag und ich habe von ihr bereits zwei Bücher – Blutroter Frost und Blutpsalm – gelesen. Nun ist ihr neuester Ladythriller „Höhenrauschsaison“ erschienen und er spielt auf den kalten und luftarmen Höhen des Mount Everest.

Klappentext:
April 2012 - die Mount-Everest-Saison hat begonnen.
Vor Ort: Ärztin Clementine, die schon auf dem Trek zum Basecamp alle Hände voll zu tun hat, sich um die Verletzten und Höhenkranken zu kümmern, welche die Region auf dem Weg zum höchsten Berg der Erde unterschätzt haben.
Ebenfalls mit von der Partie ist der russische Auftragskiller Alexej, der sich als Bergsteiger ausgibt und bloß einen Auftrag hat: Clementine zu töten. Dumm nur, dass sie bereits tot ist.

Im Allgemeinen werden die Kapitel nach Zeitpunkten sortiert dargestellt. In der Ich-Form aus den Perspektiven von Clementine und Alexej wird die Story erläutert. Von Beginn an ist die Atmosphäre verrucht und dennoch angespannt.

Clementine ist sinnlich, sucht nach Liebe, ist aber dennoch verstört sowie irgendwie emotional abgestumpft in manchen Situationen. In anderen Dingen dafür umso leidenschaftlich. Ihr männliche Hauptfigur, der Auftragsmörder Alexej ist ebenso einsam, sinnlich, leidenschaftlich, aber emotional verschlossen, schlagfertig und teilweise seinem Beruf entsprechend grob und kräftig.

Es fällt auf, dass der Schreibstil der Autorin wieder fesselnd, mal rasend, mal stockend ist und zum Nerven zerreißend angespannt eingesetzt wird. Dann gibt sich Meredith Winter mit ihrer Erzählung wieder nachdenklich gefasst und zugleich fast erschreckend locker und leicht bei bizarren oder heiklen Themen – dies ist ein sehr tolles Stilmittel. Die verwendete Sprache ist modern mit starken Impulsen und Metaphern sowie einer starken Vielfalt durch die vielfältige Erzählweise.


Sehr gefasste und tiefgründige Gedankenmonologe treffen auf schon fast subtil eingesetzte Gefühle. Auf ihre Weise setzt die Autorin kokett und dennoch authentisch mit einem Hauch Ironie und Sarkasmus die Emotionen in Szene. In manchen Passagen ist die Erzählung trotz vielen authentischen und hochdramatischen Passagen teilweise etwas schnulzig. Extrem sinnliche sowie erotische Etappen mit eindeutigen Sexszenen, die viel Raum für die eigene Fantasie geben, komme ebenso zum Einsatz wie viel Sarkasmus.

Darüber hinaus ist der Einstieg mitten hinein und gut gewählt. Er macht sofort neugierig. Ebenso finde ich, dass die Erzählung in Ich-Form dem Ganzen eine persönliche Note verleiht. Alles in allem kommt man schnell und gut ins Lesen rein, und lernt die Protagonisten kennen. Es folgen ziemlich schnelle Szenen mit unerwarteten, erschütternden und zugleich faszinierenden Wechseln aufeinander.

Außerdem herrscht teilweise Verwirrung, die durch die Wendungen und Schlagwechsel gestiftet werden, aber im positiven Sinne. Die Blickwinkel werden flüssig abgewechselt, erscheinen stimmig und erfrischend für den Lesefluss. Vor allem endet das Buch mit einem emotionalen Finale, starken Thriller-Elemente, die die Nerven strapazieren, viel Spekulationsfreiraum und dennoch drängend in einem enormen Tempo. Alles in allem wird es nie langweilig und wurde von der Autorin wirklich hervorragend umgesetzt.
Höhenrauschsaison ist ein Abenteuer in den luftarmen und gefährlichen Höhen des Everest mit viel Herz, Mord und Totschlag. Die Autorin Meredith hat es mit ihrem Ladythriller wieder einmal die Brücke zwischen Liebesroman und Thriller zu schlagen. Mit ihrem erfrischend spannenden Schreibstil, zwei tollen Hauptfiguren, unerwarteten Wendungen sowie mit einer Nerven strapazierenden Geschichte konnte die Autorin eindeutig überzeugen.

(Ein Dank an Meredith Winter sowie den Sommerburg-Verlag für das Rezensionsexemplar.)


Höhenrauschsaison erhält von mir 4,5 von 5 Blüten.




Titel: Höhenrauschsaison
Autorin: Meredith Winter
Erscheinungsdatum: 16.04.2018
Verlag: Sommerburg
ISBN: 398187224X
Seiten: 210
Sprache: Deutsch
Preis: € 13,99 Kindle-Ebook / € 9,99 TB

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.