12. August 2018

Die Nacht der fallenden Sterne
Rezensionsexemplar
Werbung
(Nach §6 TMG ist dieser Beitrag
als Werbung zu kennzeichnen.)
https://www.carlsen.de/softcover/die-nacht-der-fallenden-sterne/97083
(Quelle: Impress)


Die Nacht der fallenden Sterne ist die neueste Märchenadaption der Autorin Jennifer Alice Jager. Wer meinen Blog schon länger folgt weiß, dass ich ihre Adaption über alles vergöttere und auch dieses Märchen vom Sternentaler konnte mich wieder in den Bann ziehen sowie durchaus überzeugen.
  
Klappentext:
Niemals trüben Wolken den Blick auf das Firmament des Landes Havendor. Der Mond leuchtet stets rund vom Himmelszelt und die Sterne flüstern sich Geschichten von Magie und Wundern zu. Legenden über den silbernen Thron der alten Könige…
Als direkte Nachfahrin eben dieser Könige und rechtmäßige Regentin hat Luna die Erzählungen darüber schon immer geliebt. Doch nie hätte sie für möglich gehalten, dass sie wahr sein könnten. Bis eines Nachts die Sterne vom Himmel fallen und zu Männern werden – den Kriegern der Mondkönigin. Sie suchen nur eines: Luna. Nun muss Luna sich ausgerechnet mit dem Mann verbünden, der ihre Familie gestürzt hat und jetzt selbst Anspruch auf die Regentschaft erhebt: Hayes Hallender, dessen warme Augen eine trügerische Sicherheit versprechen.

Auf der Insel Havendor spielt die Story des Märchens und ist mit zauberhaften Kapitelüberschriften versehen. In der Ich-Perspektive aus der Sicht von Luna wird die Geschichte erläutert. Luna ist eher verträumt und neugierig, will die Welt verändern, glaubt an das Gute, sehnt sich aber nach einem Abenteuer. Hayes hingegen ist eher grob und männlich, stur aber geheimnisvoll und verspielt zugleich auf seine individuelle Art.

Vor allem der Schreibstil der Autorin ist wie in jeder Erzählung plätschernd, galant und zugleich fesselnd sowie märchengleich faszinierend. Die verwendete Sprache von Jennifer Alice Jager ist gehoben bauschig, Metaphern reich, fantasievoll und lieblich in einem. Die Szenenbeschreibung geschieht spielerisch und zugleich auf eine malerische sowie beeindruckende Weise.


Außerdem werden Gedanken und Gefühle kindlich subtil sowie hoch nachvollziehbar in Szene gesetzt. Märchenelemente sind vorhanden, werden aber mehr als Abenteuer verpackt und strotzen vor Ideenreichtum. Dennoch strotzt diese Adaption eindeutig mehr von Gewalt als die vorhergehenden Geschichten, was aber durchaus eine nette Abwechslung darstellt.

Insgesamt schafft der Prolog eine schöne Einführung in die Erzählung. Der Einstieg gelingt schnell und problemlos. Des Weiteren ist der Lesefluss stetig, gemütlich aber dennoch nach vorne drängend. Auch die Szenenwechsel geschehen flüssig.

Darüber hinaus wird der Handlungsbogen schnell aufgebaut und mit einigem Auf und Ab bis zum Schluss gehalten. Bis zur Mitte hin ist die Story schleppender als die anderen Märchenadaptionen von der Autorin, worüber leider das tolle und spektakuläre Ende nicht mehr hinweghelfen kann.

Die Nacht der fallenden Sterne ist eine liebevolle und zugleich gewalthaltige Märchenadaption in einem. Jennifer Alice Jager schafft es wieder den Leser mit ihrem faszinierenden und märchengleichen Schreibstil an die Story zu fesseln. Außerdem überzeugt sie mit vielen Metaphern, zwei überzeugenden Charakteren und einer abwechslungsreichen Grundidee.

(Ein Dank an den Impress-Verlag sowie Netgalley.de für das Rezensionsexemplar.)


Die Nacht der fallenden Sterne erhält von mir 4 von 5 Blüten.





Titel: Die Nacht der fallenden Sterne
Autorin: Jennifer Alice Jager
Erscheinungsdatum: 07.06.2018
Verlag: Impress
ISBN: 3551301220
Seiten: 284
Sprache: Deutsch
Preis: € 3,99 Kindle-Ebook / € 12,99 TB

Weitere märchenhafte Romane der Bestseller-Autorin Jennifer Alice Jager:
  • Sinabell. Zeit der Magie 
  • Being Beastly. Der Fluch der Schönheit 
  • Secret Woods 1: Das Reh der Baronesse 
  • Secret Woods 2: Die Schleiereule des Prinzen 
  • Prinzessin Fantaghiro. Im Bann der Weißen Wälder
  • Schneeweiße Rose. Der verwunschene Prinz (Rosenmärchen 1) 
  • Blutrote Dornen. Der verzauberte Kuss (Rosenmärchen 2)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch personenbezogene Daten erhoben und auf einem Google Server gespeichert (Datenschutzerklärung von Google). Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mit dem Abschicken eines Kommentars wird unsere Datenschutzerklärung akzeptiert.