31. Mai 2017

Rock my body (Teil 2)

(Quelle: Amazon)


Rock my body ist der zweite Teil der Reihe von der amerikanischen Bestseller-Autorin Jamie Shaw und handelt von der jungen Frau Dee und dem sexy Gitarristen einer Boy-Band Joel.
 
Dee verzehrt sich nach einem One-Night Stand nach dem Band-Mitglied Joel, doch für diesen scheint sie nur eine von vielen Mädchen zu sein, die um seine Gunst werben. Doch Dee ist nicht auf den Kopf gefallen und versucht mit ihren körperlichen Reizen Joel umzustimmen. Zuerst ist es nur ein Spiel zwischen den beiden, doch es wird schnell ernster, als es ihnen lieb ist.

Klappentext:
Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre.


Die Geschichte wird aus der Sicht von Dee – Rowan’s bester Freundin – erzählt. Wie bereits im ersten Teil zeigt die Autorin, dass sie es wundervoll beherrscht ihrem fließend und lockerem Schreibstil treu zu bleiben. Man kommt sofort in die Geschichte hinein und fühlt von der ersten Seite an mit Dees Gefühlschaos mit.

Einerseits ist der Erzählstil sehr emotional leidenschaftlich passiert, doch auch provokativ witzige Textpassagen lockern die Szenen stimmungsvoll auf. Anderseits schafft Jamie Shaw auf spektakuläre wäre ironisch liebevoll Dialoge mit ausdrucksstarken Metaphern zu knüpfen. Außerdem sind ihre sexuellen Schilderungen zwar genau aber trotzdem geht sich nicht zu viel ins Detail zu gehen - genau richtig für meinen Geschmack.


Von Beginn an fliegt man über die Seiten. Die Erzählung ist von Anfang bis Ende brisant, spannend, unvorhersehbar und eine emotionale Achterbahnfahrt. Sarkasmus pur gepaart mit viel Witz, Charme, Eifersucht und leidenschaftlichem Knistern wechseln mit Sexszenen ab. Im Vergleich liegt der Fokus in diesem Band mehr auf den leidenschaftlichen Eskapaden der beiden Hauptprotagonisten, was aber sehr stimmig ist, da es mit einem ONS beginnt und beide eher kein Beziehungstyp sind.

Weiters schafft dies auch eine veränderte Handlungskette, was sich deutlich vom ersten Teil abhebt. Ablösung von Spannung und Entspannung wird aber dadurch trotzdem kontinuierlich fortgesetzt und es entsteht dadurch interessanter Spannungsverlauf.
Meiner Meinung nach könnte man die Teile getrennt voneinander lesen, da sie zwar auf einander aufbauen und gewisse Szenen wahrscheinlich verwirrend wären, aber ich würde jedem empfehlen zuerst „Rock my heart“ zu lesen, da man sich sonst selbst zu spoilern würde.

Das Finale dieses Buches fand ich sehr gut, da es einerseits bis zum Schluss sehr offen gehalten wurde und man sich selbst im Kopf gewisse Szenarien vorstellen konnte, wie es endet und das tatsächliche Ende ist sehr emotional und stimmig umgesetzt worden.

Rock my body ist eine gelungene und tiefschürfende Fortsetzung der Reihe und gibt auf eindrucksvolle Arte einen Einblick hinter die Fassaden der Protagonisten. Weiters gibt es viele leidenschaftliche und gefühlvolle Turbulenzen, die keiner verpassen sollte.

(Ein Dank an den Blanvalet-Verlag für das Rezensionsexemplar.)


Rock my body erhält von mir 5 von 5 Blüten.



Titel: Rock my body (The last one to know Bd. 2)
Autorin: Jamie Shaw
Erscheinungsdatum: 17.04..2017
Verlag: Blanvalet
ISBN: 373410355X
Seiten: 384
Sprache: Deutsch
Preis: € 9,99 Kindle-Ebook / € 12,99 PP

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen