3. April 2017

Die flammende Welt

(Quelle: Amazon)

Genevieve Cogman ist eine britische Fantasy-Autorin und ist vor allem für ihre beiden ersten Büchern "Die unsichtbare Bibliothek" und "Die maskierte Stadt" bekannt. Die flammende Welt ist nun der dritte Teil dieser Reihe und lässt Irene alte Bekannt wieder sehen.

Die vereidigte Bibliothekarin Irene ist auf Bewährung und ist mit ihrem Lehrling Kai, einem Drachen, im Einsatz um ein Buch zu finden. Dabei werden die beiden fast getötet. Alte Bekannten begennen nun Irene und ihre Leben aber auch das der Bibiliothek ist in Gefahr.
Klappentext:
Irene und ihr Assistent Kai sind Agenten der unsichtbaren Bibliothek, in der es Zugänge zu den unterschiedlichsten Welten - und damit auch zu den seltensten Büchern - gibt. Ihr neuester Fall führt sie in ein alternatives Frankreich zu Revolutionszeiten. Ein gefährlicher Ort, um Bücher zu stehlen. Besonders, wenn plötzlich der magische Rückweg in die Bibliothek versperrt ist. Was erst wie ein Zufall erscheint, stellt sich als heimtückischer Angriff heraus. Ein Angriff, der die ganze Bibliothek zerstören könnte ...
Die Autorin schreibt auf sehr lustige und humorvolle Weise. Das Buch liest sich sehr fließend leicht. Vor allem die Szenen werden fantastisch umrahmt und die Geschichte ist in eine spannende und fantasievolle Idee eingebetet.

Weiters schafft es die Autorin durch ihre Dialoge und Gedankenmonologe den Leser zum Lesen zu animieren. Vor allem die unauffällige aber keines Wegs unscheinbare Irene wird sofort ins Herz geschlossen und auch ihre Mitprotagonisten sind auf ihre individuelle Art authentish.

Darüber hinaus ist die Geschichte wie auch die Welten in der sie spielt ein ewiges Hin und Her zwischen Chaos und Ordnung, Spannung und Entspannung, welches meiner Meinung nach erst den Charme dieser Reihe ausmacht.

Außerdem ist die Geschichte von der ersten Seite bis zum Ende spanend und vor allem unverhersehbar. Jedes Mal geschieht etwas neues, womit man definitiv nicht gerechnet hat. Dennoch werden ihre starke Ideen dieser Fantasiewelt leider in teilweise sehr verwirrenden und stark verwobenen Szenen gegen Ende hin eingebettet, wodurch sich in meinen Augen manche Zusammenhänge scheinbar nicht erschließen.

Schließlich ist das Ende fulminant und wiederum unerwartet überraschend. Bis zur letzten Seite hält der Spannungsbogen an und verschafft dem Leser ein wahres Lesevergnügen.


Die flammende Welt ist eine gelungene Fortsetzung der Reihe und ist vor allem für Fantasyfans sowie Buchliebhaber eine wunderbare Geschichte, welche auf magisch dramatische Weise die Leser fesselt.
Ich kann das Buch jedem empfehlen, der fesselnde und kreative Romane liebt, bei denen Bücher eindeutig im Vordergrund stehen.

(Ein Dank an Lesejury.de für das Rezensionsexemplar.)


Die flammende Welt erhält von mir 4,5 von 5 Blüten.


Titel: Die flammende Welt
Autorin: Genevieve Cogman
Erscheinungsdatum: 16.03.2017
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 3404208447
Seiten: 416
Sprache: Deutsch
Preis: € 13,99 Kindle-Ebook / € 16,00 PP

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen